Sie sind hier: Startseite » WISSENSWERTES » ...über Glas

Floatglas

Wussten Sie schon, wie die Hersteller Fensterglas an der Oberfläche so schön glatt bekommen?

Sieht man durch eine alte Fensterscheibe hindurch, erscheint das Bild dahinter meist verzerrt. Der Grund dafür liegt in der unebenen Oberfläche der Glasscheibe. Aus diesem Grund hat man immer versucht, diese Oberfläche möglichst glatt herzustellen. In den 1960er Jahren gelang es dem Engländer Pilkington ein Verfahren zu entwickeln, in dem die noch flüssige Glasmasse über ein ebenfalls flüssiges Zinnbad gezogen wird. Die unterschiedliche Dichte beider Materialien verhindert ein durchmischen - das Glas schwimmt förmlich auf dem Zinnbad, bis es erstarrt. Die extrem ebene Oberfläche des Zinnbades hinterlässt keinerlei Spuren auf dem Glas.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren